St. Martin-Kirche

 

stmartin1gMitteldorfstraße 4, 37083 Göttingen

Erbaut in den Jahren 1737-1743 von den Bauherren Grafen von Hardenberg, die bis 1801 Patronatsherren von Geismar waren. Entworfen vom königlichen Baumeister Heumann. Ausführung der Arbeiten durch Maurermeister Franckenberg. Der Grundriss ist ein gleichschenkliches Kreuz.

Der Barockaltar mit integrierter Kanzel, stammt vom Bildhauer Hartig 1743, unter Einbeziehung des alten Sandsteinsockels aus vorreformatorischer Zeit. Der Marienaltar erbaute Barthold Castrop aus Nörten, 1499. Das Original ist im Göttinger Museum aufgestellt und dort zu besichtigen. Der Taufstein stammt von Bildhauer Siegfried Zimmermann, 1968. Der alte Taufstein von 1881 steht im Museum am Thie. Die Orgel von Furtwängler, aus dem Jahr 1861 steht unter Denkmalschutz.



www.stmartin-geismar.de